Maria Muldaur - Richland Woman Blues - 180g LP SP 1270

Richland Woman Blues
27,90 € *

Gewöhnlich versandfertig binnen 1 Woche(n).

Audiohpile 180g LP Auflage vom englischen Label Pure Pleasure Records. Alle LPs von Pure... mehr
Produktinformationen "Richland Woman Blues"

Audiohpile 180g LP Auflage vom englischen Label Pure Pleasure Records. Alle LPs von Pure Pleasure enthalten extrem hochwertige master an denen Größen wie Kevin Grey und Steve Hoffman arbeiten. Die LPs werden bei Pallas in Deutschland nach audiophilen Maßstäben gepresst. Einige US Plattenlabels vertreiben mittlerweilen auch bei Pallas gepresste Schallplatten, da die heimische Plattenschmiede RTI zuweilen sehr stark ausgelastet ist. Die Kritiken summen auch im Ausland lobeshymnen über die deutschen audiophilen Pressungen.

Maria Muldaur, am besten bekannt für ihr Liedchen über die Kamele, hat sich seither als eine der besten Folk/Country/Jazz/Blues/Gospel-Interpretinnen etabliert, die je eine Top-Five-Single platzieren konnten. Nach 26 Jahren und 24 Soloalben ist Muldaur – inspiriert durch einen Trip zur Beale Street in Memphis – weit zurückgegangen zu ihren Wurzeln und zollt den Klassikerinnen des Blues der Zwanziger- und Dreißigerjahre ihren Tribut.
Gefördert durch die von ähnlichen Beweggründen getriebenen Bonnie Raitt, Taj Mahal und Alvin 'Youngblood' Hart, bewegt sich Muldaur munter durch vierzehn Stücke von Ikonen wie Bessie Smith und Memphis Minnie oder auch Obskuritäten von Reverend Gary Davis, Mississippi John Hurt und Blind Willie Johnson. Indem sie die Instrumentalbegleitung auf eine einzelne Gitarre oder Klavier und einen gelegentlichen Bass beschränkt, hat Muldaur genügend Raum, sie lotet die gesamte Bandbreite ihres bewegenden Gesang von erdigen Stöhnern hin zu hohen nervösen Trillern aus.
Weit davon entfernt, wie eine Geschichtsunterrichtsstunde zu wirken, werden diese Songs mit der gleichen Stärke und Hartnäckigkeit vorgetragen wie von den Frauen, die sie ursprünglich gesungen haben. Ob es sich um saftige doppeldeutige Texte handelt wie in "Me And My Chauffeur Blues" (»the way you ride so easy, I can't turn you down« = »Wie du so leicht dahinfährst, kann ich dich nicht enttäuschen« bzw. »wie du so prima auf mir reitest, kann ich dich nicht runterschubsen«) oder, in Bessie Smiths "Far Away Blues“, die Sehnsucht nach der Heimat in den Südstaaten, nachdem sie wegen der großen Depression in den Norden gezogen war - die Sängerin bleibt stetig kräftig und inspiriert. Indem sie zurückkehrt zu den Kaffehaustagen mit der Jim Kweskin Jug Band in den späten Sechzigerjahren, hat Maria Muldaur die Oase ihrer mittleren Jahre entdeckt mit "Richland Woman Blues". Und es ist kein einziges Kamel in Sicht ...

Aufnahme: 2001 von John Jacob
Produktion: John Jacob & Maria Muldaur

Es spielen:
Maria Muldaur (voc); Alvin Youngblood Hart (g, voc); Bonnie Raitt, John Sebastian (g); David Wilkie (mandocello); Dave Mathews (p); Roly Salley (b); Angela Strehli, Tracy Nelson (voc); a.o.

Das Album enthält folgende Stücke:
Side 1
1. Richland Woman Blues
2. Grasshoppers In My Pillow
3. It's A Blessing
4. Me and My Chauffeur Blues
5. Put It Right Here
6. I'm Going Back Home

Side 2
1. My Man Blues
2. In My Girlish Days
3. Far Away Blues
4. I Got To Move
5. Lonesome Desert Blues
6. Soul Of A Man
7. I Belong To That Band
8. It's A Blessing (Reprise)

Weiterführende Links zu "Richland Woman Blues"
Zuletzt angesehen