Nat King Cole - The Piano Style of Nat King Cole - 180g LP W 689

The Piano Style of Nat King Cole
27,90 € *

Gewöhnlich versandfertig binnen 1 Woche(n).

Audiohpile 180g LP Auflage vom englischen Label Pure Pleasure Records. Alle LPs von Pure... mehr
Produktinformationen "The Piano Style of Nat King Cole"

Audiohpile 180g LP Auflage vom englischen Label Pure Pleasure Records. Alle LPs von Pure Pleasure enthalten extrem hochwertige master an denen Größen wie Kevin Grey und Steve Hoffman arbeiten. Die LPs werden bei Pallas in Deutschland nach audiophilen Maßstäben gepresst. Einige US Plattenlabels vertreiben mittlerweilen auch bei Pallas gepresste Schallplatten, da die heimische Plattenschmiede RTI zuweilen sehr stark ausgelastet ist. Die Kritiken summen auch im Ausland lobeshymnen über die deutschen audiophilen Pressungen.

Obwohl sich Nat King Cole bereits Mitte der 50er Jahre als multi-talentierter Entertainer etabliert hatte, ist diese diese Kollektion von pianoorientierten Instrumentalnummern die erste LP mit voller Spielzeit, die Nat King Cole während der mehr als zwei Jahrzehnte bei Capitol Records aufnahm. Veröffentlicht 1956 enthält diese, entsprechend mit "The Piano Style of Nat King Cole" betitelte LP, die, zumindest für die damalige Zeit, enorme Anzahl von 16 Tracks. Auf der Hälfte der Titel wird der Sänger von einer großen Band unterstützt, die anderen Titel stellen eine warme und einschmeichelnde Streichergruppe in den Vordergrund. Und dadurch, dass der unvergleichliche Nelson Riddle dirigiert und für die Orchestrierung sorgt wird aus etwas Großartigem fast etwas Sündiges. Sowohl dem Sänger als auch dem Arrangeur entsprechend sind die Songs Klassiker direkt aus dem Great American Songbook. Auch wenn die Melodien bekannt sind, so wurde jeder doch ein ganz eigener akustischer Stempel aufgedrückt. Gershwin's "Love Walked In" ist ein großartiger Start dadurch, dass sich Nat King Cole elegant in der Führung mit dem üppigen Background-Ensemble abwechselt. Im Gegensatz dazu bricht sich "My Heart Stood Still" mit fröhlich-jazzigem Groove Bahn, die schwungvollen Tastenläufe von Cole stehen sogar noch darüber. Das Tempo wird etwas langsamer in der klassischen und romantischen Veredelung einer fiebernden "Imagination", welche unter den sprühenden Noten von Cole zerschmilzt. Diese Stilwechsel setzen sich weiter fort, die munteren und entschieden flotteren Songs "I Never Knew", "I Didn't Know What Time It Was" und "Taking a Chance on Love" bilden das Gegengewicht zu den sanfteren und doch leidenschaftlicheren "April in Paris" und "I See Your Face Before Me". Das ungebändigte "I Want to Be Happy" und gleichermaßen energiegeladene "Just One of Those Things" ragen aus dem Rest heraus, Nat King Cole präsentiert mit dieser LP seine vollkommenste Tastenarbeit bis dahin, all dies während er die Bigband in temperamentvolle musikalische Schlagfertigkeit führt.

Aufnahme: Juni und August 1955 in den Universal Studios, Chicago, und Capitol Melrose Studios, Los Angeles
Produktion: Lee Gillette

Es spielen:
Nat King Cole, piano
Juan Tizol, valve trombone
George Roberts, bass trombone
Willie Smith, alto saxophone
John Collins, guitar
Charlie Harris, bass
Lee Young, drums

Das Album enthält folgende Stücke:
1. Love Walked In
2. My Heart Stood Still
3. Imagination
4. I Never Knew
5. Stella By Starlight
6. What Can I Say After I Say I'm Sorry
7. I Didn't Know What Time It Was
8. Takin' A Chance On Love
9. April in Paris
10. I Want To Be Happy
11. I See Your Face Before Me
12. Just One of Those Things
13. I Get a Kick Out Of You
14. If I Could Be With You
15. I Hear Music
16. Tea for Two

Weiterführende Links zu "The Piano Style of Nat King Cole"
Zuletzt angesehen