Stacey Kent - Let Yourself Go - 180g 2-LP CJS 9764

Let Yourself Go
39,90 € *

Gewöhnlich versandfertig binnen 1 Woche(n).

Audiohpile 180g LP Auflage vom englischen Label Pure Pleasure Records. Alle LPs von Pure... mehr
Produktinformationen "Let Yourself Go"

Audiohpile 180g LP Auflage vom englischen Label Pure Pleasure Records. Alle LPs von Pure Pleasure enthalten extrem hochwertige master an denen Größen wie Kevin Grey und Steve Hoffman arbeiten. Die LPs werden bei Pallas in Deutschland nach audiophilen Maßstäben gepresst. Einige US Plattenlabels vertreiben mittlerweilen auch bei Pallas gepresste Schallplatten, da die heimische Plattenschmiede RTI zuweilen sehr stark ausgelastet ist. Die Kritiken summen auch im Ausland lobeshymnen über die deutschen audiophilen Pressungen.

"Let Yourself Go" ist eine außergewöhnliche Kollektion von 13 Stücken, geschrieben von der Creme de la Creme beliebter Song-Komponisten -- Berlin, Gershwin Brothers und anderen --, die Fred Astaires Beiträge zur Gesangskunst würdigen. Mit seiner unaufdringlichen Stimme von geringer Spannbreite hat Astaire vermutlich mehr Songs eingeführt oder bekannt gemacht, die dann als Standards ins Great American Songbook Einzug hielten, als jeder andere Künstler. Stacey Kent interpretiert diese ausgewählte Liste von Stücken mit jeweils einer von drei musikalischen Kombinationsmöglichkeiten: nur Klavier, Klavier plus Schlagzeug, oder mit größerer Besetzung inklusive Saxophon und Gitarre. Unabhängig vom instrumentalen Kontext werden alle Stücke mit Staceys ansprechendem Näseln vorgetragen, was ihr hilft den Eindruck zu erwecken, dass das, was sie singt, gewissermaßen Teil einer Konversation unter vier Augen mit dem Hörer ist. Es gibt nichts Hochdramatisches auf diesem Album. Keinerlei Gags, nur eine Stimme, die so einnehmend ist, wie sie nur sein kann; sie vermittelt die Bedeutung einer Melodie in der Tradition desjenigen, zu dessen Ehren sie singt: dem unschätzbaren Fred Astaire. Kents Pianist David Newton gilt als einer der besten Klavierbegleiter in Großbritannien, er arbeitete bereits auch mit der Topsängerin Tina May. Er und Kent zeigen ihre gegenseitige musikalische Anziehung bei einer entspannten, sanften Interpretation von "Isn't This a Lovely Day" und "They Can't Take That Away From Me", wobei Kent und Newton sich behutsam rangeln, während sie eine elegante Darbietung dieses Stücks liefern. 'Relaxed' ist ein gutes Wort, um diese Aufnahme zu beschreiben, da gibt es nichts Frenetisches. "S'Wonderful", normalerweise in flottem Tempo gespielt, kommt in beinahe trägem mittlerem Tempo daher; mit dabei Newtons Klavier, ein ohne Mühe dahinträllernder Colin Oxley an der Gitarre - und Jim Tomlinsons Tenorsaxophon teilt sich das Mikrofon mit Kent. Lebhafter als in "A Fine Romance" wird es nicht, wobei Oxleys gradlinige Gitarre das Tempo vorgibt. Newton vergnügt sich mit einem Erroll-Garner-artigen Summen während seines Solos in diesem Stück. Tomlinsons romantisches Saxophon ist in "Let Yourself Go" und "They All Laughed" zu hören, bei "One for My Baby", holt er seine Klarinette hervor und nutzt das mittlere Register, um die passende melancholische Stimmung für dieses definitive Stück zum Thema 'seine Sorgen im Alkohol ertränken' zu erzeugen.
Dies ist ein weiteres exzellentes Album der in den USA geborenen, in Großbritannien lebenden Sängerin Stacey Kent und wird nur zu gern empfohlen.

Es spielen:
Stacey Kent, vocals
Jim Tomlinson, tenor & alto saxophone, clarinet
Colin Oxley, guitar
David Newton, piano, keyboards
Simon Thorpe, bass
Steve Brown, drums

Das Album enthält folgende Stücke:
LP1 - Side A :
1. Let Yourself Go
2. They Can't Take That Away From Me
3. I Won't Dance
LP1 - Side B:
1. Isn't This A Lovely Day?
2. They All Laughed
3. He Loves And She Loves
LP2 - Side C:
1. Shall We Dance?
2. One For My Baby (And One More For The Road)
3. s' Wonderful
LP2 - Side D:
1. A Fine Romance
2. I Guess I'll Have To Change My Plan
3. I'm Putting All My Eggs In One Basket
4. By Myself

Weiterführende Links zu "Let Yourself Go"
Zuletzt angesehen