Nancy Harrow: Wild Women Don't Have the Blues - 180g LP CJS 9008

Nancy Harrow: Wild Women Don't Have the Blues - Pure Pleasure 180g LP (CJS 9008)
27,90 € *

Gewöhnlich versandfertig binnen 1 Woche(n).

Audiohpile 180g LP Auflage vom englischen Label Pure Pleasure Records. Alle LPs von Pure... mehr
Produktinformationen "Nancy Harrow: Wild Women Don't Have the Blues - Pure Pleasure 180g LP (CJS 9008)"

Audiohpile 180g LP Auflage vom englischen Label Pure Pleasure Records. Alle LPs von Pure Pleasure enthalten extrem hochwertige master an denen Größen wie Kevin Grey und Steve Hoffman arbeiten. Die LPs werden bei Pallas in Deutschland nach audiophilen Maßstäben gepresst. Einige US Plattenlabels vertreiben mittlerweilen auch bei Pallas gepresste Schallplatten, da die heimische Plattenschmiede RTI zuweilen sehr stark ausgelastet ist. Die Kritiken summen auch im Ausland lobeshymnen über die deutschen audiophilen Pressungen.

Obwohl die Sängerin Nancy Harrow mit dieser Debüt-LP einen starken Eindruck hinterließ, sollte es bis 1978 dauern, bis sie wieder eine LP unter eigenem Namen aufnahm - von einem wenig bekannten Versuch 1966 für Atlantic Records abgesehen. Diese dunklen Jahre waren ganz offensichtlich unverdient, denn "Wild Women Don’t Have The Blues" ist fast ein Klassiker. Harrow ist hier auf ihrem frühen Höhepunkt mit erprobten Kompositionen wie "All Too Soon", "On the Sunny Side of the Street", dem siebenminütigen "Blues for Yesterday" und dem Titelstück (ursprünglich von Ida Cox aus den 20er Jahren) zu hören. Eher stilbildend - wenn auch ein wenig beeinflusst von Billie Holiday - als das in jener Zeit von ihr interpretierte Material wird Harrow von solchen Topmusikern wie dem Trompeter Buck Clayton, der ebenfalls für die Arrangements verantwortlich zeichnet, dem Tenormann Buddy Tate, dem Posaunisten Dickie Wells und dem Pianisten Dick Wellstood begleitet. Die Debüt-Session von Nancy Harrow ist durch seinen Geist und Enthusiasmus höchst empfehlenswert.

Aufnahme: November 1960 in Nola Penthouse Studios, New York City, von Bob d’Orleans
Produktion: Nat Hentoff

Es spielen:
Nancy Harrow, vocals
Buck Clayton, leader, trumpet, arranger
Buddy Tate, tenor saxophone
Dicki Wells, trombone
Tom Gwaltney, clarinet and alto saxophone
Danny Bank, baritone saxophone
Dick Wellstood, piano
Milt Hinton, bass
Oliver Jackson, drums
Kenny Burrell, guitar

Das Album enthält folgende Stücke:
1. Take Me Back Baby
2. All Too Soon
3. Can’t We Be Friends
4. On The Sunny Side Of The Street
5. Wild Women Don’t Have The Blues
6. I’ve Got The World On A String
7. I Don’t Know What Kind Of Blues I’ve Got
8. Blues For Yesterday

Weiterführende Links zu "Nancy Harrow: Wild Women Don't Have the Blues - Pure Pleasure 180g LP (CJS 9008)"
Zuletzt angesehen