LaSalle Quartett - Beethoven: String Quartet, Op. 132 - 180g LP 2530 728

Beethoven: String Quartet, Op. 132
27,90 € *

Gewöhnlich versandfertig binnen 1 Woche(n).

Audiohpile 180g LP Auflage von Speakers Corner. Alle LPs von Speakers Corner werden von den... mehr
Produktinformationen "Beethoven: String Quartet, Op. 132"

Audiohpile 180g LP Auflage von Speakers Corner. Alle LPs von Speakers Corner werden von den originalen analogen Bändern gemastert und bei Pallas in Deutschland nach audiophilen Maßstäben gepresst. Einige US Plattenlabels vertreiben mittlerweilen auch bei Pallas gepresste Schallplatten, da die heimische Plattenschmiede RTI zuweilen sehr stark ausgelastet ist. Die Kritiken summen auch im Ausland lobeshymnen über die deutschen audiophilen Pressungen.

Beethovens lebenslange und bahnbrechende Arbeit am Streichquartett lässt sich in drei Schaffensphasen skizzieren. Angefangen bei den jugendlich-frischen Quartetten op. 18, die unmittelbar nach ihrem Entstehen zu Publikumslieblingen avancierten, über die dichten, klanglich intensiven Quartette op. 59, formuliert Beethoven zwischen 1822 und 1826 seinen späten Stil konsequent aus. Die Meinungen der Zeitgenossen zum Spätwerk reichen von »gar zu rührend und eindringlich« bis zu »chinesisch« und zeigen, dass der rhapsodische Stil, die als fremdartig und eigenwillig empfundene Gliederung der Formteile mitunter Verwirrung stiftete.
Beim a-Moll-Quartett lenkt sich noch heute die stärkste Aufmerksamkeit auf den langsamen mit den Worten „Heiliger Dankgesang“ übertitelten Satz. Ganz in der Tradition protestantischer Choraltradition erstrahlt ein hymnischer Gesang, dessen sakrale Würde zweimal vom hoffnungsfroh tänzerischen Zwischenteil „Neue Kraft fühlend“ kontrastiert wird.
Geschichte ist mittlerweile auch das weltberühmte LaSalle-Quartett, dessen Klangkultur, feine Intonation und sicheres Gespür für den hochsensiblen späten Beethoven auf dieser Schallplatte nun wieder auflebt.

Aufnahme: Dezember 1975 im Beethoven-Saal, Hannover, von Klaus Scheibe
Produktion: Rainer Brock

Es spielen:
Walter Levin, Henry Meyer (v); Peter Kamnitzer (va); Lee Fiser (vc)

Das Album enthält folgende Stücke:
Ludwig van Beethoven (1770-1827)
String Quartet in A minor, Op. 132

Side 1
1. Assai sostenuto - Allegro
2. Allegro ma non tanto

Side 2
3. Molto adagio. Heiliger Dankgesang eines Genescenen an die Gottheit, in der lydischen Tonart (Canzona di ringraziamento offerta alla divinita da un guarito, in modo lidico) - Andante, Neue Kraft fuhlend (Sentendo nuova forza) - Molo Adagio. Mit innigster Empfindung (Con intimissimo sentimento)
4. Alla marcia, assai vivace - Piu allegro - attacca
5. Allegro appassionato - Presto

Weiterführende Links zu "Beethoven: String Quartet, Op. 132"
Zuletzt angesehen