Josef Krips - Schubert: Symphony No. 9 ('The Great') - 180g LP SXL 2045

Schubert: Symphony No. 9 ('The Great')
27,90 € *

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Audiohpile 180g LP Auflage von Speakers Corner. Alle LPs von Speakers Corner werden von den... mehr
Produktinformationen "Schubert: Symphony No. 9 ('The Great')"

Audiohpile 180g LP Auflage von Speakers Corner. Alle LPs von Speakers Corner werden von den originalen analogen Bändern gemastert und bei Pallas in Deutschland nach audiophilen Maßstäben gepresst. Einige US Plattenlabels vertreiben mittlerweilen auch bei Pallas gepresste Schallplatten, da die heimische Plattenschmiede RTI zuweilen sehr stark ausgelastet ist. Die Kritiken summen auch im Ausland lobeshymnen über die deutschen audiophilen Pressungen.

Himmlischen Klängen gleich wird die umfangreichste Sinfonie Schuberts empfunden. Es handelt sich um eine Komposition spezifisch Schubertscher Formprägung, welche eine einzigartige Stellung in der Gattungsgeschichte zwischen Beethoven, Bruckner und Mahler einnimmt – eine Komposition an der Schwelle von der Klassik zur Romantik.
Es ist schwer zu sagen, ob Josef Krips je eine bessere Einspielung als die vorliegende geschaffen hat. Die Darbietung ist direkt und ungezwungen, sie attestiert Krips ein natürliches Verständnis sowie Einfühlungsvermögen für Schuberts Komposition. Sein Orchester spielt dynamisch und frisch, ohne jemals aggressiv zu klingen. Die letzten beiden Sätze sind unerhört gut interpretiert – beschwingt und heiter. Wiegender Tanzrhythmus, ein luftig-leichter Gang durch fast alle Tonarten, dazwischen im Scherzo in feierlicher Breite das Trio. Unbeschwert jagen im Finale leidenschaftlich und stürmisch Punktierung und Triole dahin, sie verdeutlichen Herrlichkeit und Wunder dieses Werkes.
Der Klang ist über alle Maßen gut; es musiziert ein hervorragendes, beseeltes Orchester. Eine außergewöhnlich gute Einspielung im Sinne der Wiener Tradition. Kurz gesagt: absolut empfehlenswert!

Aufnahme: Mai 1958 in der Kingsway Hall, London von Kenneth E. Wilkinson / Produktion: Erik Smith

Es spielen:
London Symphony Orchestra
Josef Krips, conductor

Das Album enthält folgende Stücke:
Schubert
Symphony No. 9 in C Major

Weiterführende Links zu "Schubert: Symphony No. 9 ('The Great')"
Zuletzt angesehen